Mit denen jonglieren ist einfacher…

Im Kummerbox-Beitrag Mit externen Festplatten jonglieren ging es neulich um die Zuweisung der Laufwerkbuchstaben. Windows nutzt für externe Laufwerke bekanntlich ein Verfahren, das aus grauer Informatik-Urzeit stammt und unflexibler nicht sein könnte. Als man ein A-Laufwerk für die Diskette, allenfalls ein B-Laufwerk für eine zweite Diskette und ein C-Laufwerk für die Festplatte nutzte, waren die Buchstaben durchaus zweckdienlich. Heute verwendet man gern auch mobile Datenträger, die nach Belieben an- und abgesteckt werden können. Den ganzen Beitrag lesen »


  • Kommentar hinzufügen (341 views) Bookmark and Share

Neulich bin ich, warum weiss ich nicht einmal mehr, über den Wikipedia-Artikel Etaoin shrdlu gestolpert – und habe mir von dem mein Nerd-Herz erwärmen lassen. Es handelt sich bei Etaoin shrdlu gewissermassen um einen entfernten Vorfahren von Lorem ipsum: Es ist Pseudotext, der manchmal in fertigen Publikationen erscheint, obwohl das nicht vorgesehen war.

Etaoin shrdlu geht auf die Linotype-Setzmaschinen zurück. Dort waren die Buchstaben nach der ungefähren Häufigkeit in der englischen Sprache vertikal angeordnet. Wenn sich ein Setzer vertippt hatte, fuhr er mit dem Finger nach unten, um die fehlerhafte Zeile aufzufüllen und anzuzeigen, dass sie neu gesetzt werden muss – eine Rücktaste gab es nämlich nicht. Den ganzen Beitrag lesen »


  • 1 Kommentar (759 views) Bookmark and Share

Fun with Unicode

15 Jan 2015 In: iOS, Nerdpost, Deutsch

… denn Fun with Flags war gestern.

150115-zeichentabelle01.png
Links: Die Zeichenübersicht, mit den Favoriten am Anfang.
Rechts: Die Suchfunktion.

Die iOS-Tastatur lässt sich dank des Tap-’n-Hold-Tricks nicht lumpen, was Sonderzeichen und Umlaute angeht. Dass man typografische Umlaute wie die Guillemets tippen kann, rechne ich Apple hoch an. Trotzdem kommt im Leben eines Typo-Nerds früher oder später der Tag, an dem er ein benötigtes Zeichen nicht findet. Beispielsweise einfache Guillemets (‹›), Zeichen aus Wirtschaft (¢™), Wissenschaft und Mathematik (Ω±≠∞×), Steuerzeichen (•¶¤), Hoch- und Tiefstellungen (²³₂₃), Brüche (½¼¾), Pfeile und Orientierungssymbole (↘→) und last but not least der ganze Wingdings-Schnickschnack (♬♡♂☎).
Den ganzen Beitrag lesen »


  • Kommentar hinzufügen (1672 views) Bookmark and Share

Die Ära der Betriebssystem-Utilities ist vorbei. Das sage ich als jemand, der selbst mal solche Programme geschrieben hat1. Es braucht sie nicht mehr, da Betriebssysteme heute ausgereift sind und alles können, was sie müssen. Ausserdem haben diese Utilities oft unerwünschte Risiken und Nebenwirkungen – ich empfehle darum, diese Utilities links liegen zu lassen.

141210-taskbar-tweaker.png
Die Taskleiste zwicken…

Heute gibt es als Ausnahme, die die Regel bestätigt, ein Hinweis auf 7+ Taskbar Tweaker. Dieses kostenlose Hilfsprogramm für Windows chlüttert2 an der Taskleiste herum. Den ganzen Beitrag lesen »


  • 2 Kommentare (1387 views) Bookmark and Share

Als Schüler und Gymnasiast konnte ich mich für die sprachlichen Fächer genauso begeistern erwärmen wie für die naturwissenschaftlichen. Auf der sprachlichen Seite bin ich beim Studium gelandet, weil ich mir diesen Journalismus in den Kopf gesetzt hatte. Aus heutiger Sicht war das nicht zwingend, weil eine naturwissenschaftliche Grundlage bislang noch keinem Journalisten geschadet hätte. Was mir damals aber noch nicht einleuchtete.

141119-albebrasolver01.png
Der Katalog mit den mathematischen Gebieten, die der Solver beherrscht.

Aber das hier soll keine Lebensbeichte werden, sondern bloss ein kleiner App-Tipp. Die Einleitung hatte den Zweck zu erläutern, dass mich in der Schule nicht gegen Mathematikwissen gesträubt habe, davon in meinem Hirn aber nicht allzu viel vorhanden geblieben ist.
Den ganzen Beitrag lesen »


  • Kommentar hinzufügen (2002 views) Bookmark and Share

Matthias Schüssler

Matthias Stadtfilter kleinIn diesem semiprivaten Blog geht es um Tech, Medien, Podcast, Radio und Off-Topic wird zum Topic erklärt.




Google Adsense

Podcast!