170808-huawei-1.png
Datenroaming am mobilen Router einschalten – und dann geht es auch.

Auf Reisen habe ich (seit 2013) einen mobilen WLAN-Hotspot dabei. Das ist seit Kurzem der im Beitrag Die Surfhilfe fürs Ausland vorgestellte Huawei E5330: Mit einer lokalen SIM-Karte bestückt, stellt er am Ferienort mobiles Internet per WLAN zur Verfügung.

Nun hätte ich mir in Holland natürlich eine holländische SIM-Karte mit Prepaid-Datenguthaben besorgen können. Ich habe das aus zwei Gründen nicht gemacht. Einerseits habe ich noch ziemlich viel Guthaben auf meiner Prepaid-Karte der deutschen Telekom. Und andererseits hat die EU bekanntlich das Roaming abgeschafft (auch wenn es weiterhin einige Dinge zu beachten gilt). Da liegt es somit nahe, die Telekom-Karte auch einfach in Holland zu benutzen und ein bisschen Guthaben abzubauen.

Die grosse Frage war: Klappt das auch in der Konstellation? Beim ersten Anlauf ist das nicht der Fall. Die Tages-, Wochen- und Monatspässe der deutschen Telekom werden über die Website pass.telekom.de gebucht. Die ist in Holland aber nicht zugänglich. Man kann sie nicht per WLAN abrufen, sondern muss via Mobilfunknetz auf sie zugreifen. und so lange man keinen Tagespass gelöst hat, findet kein Datentransfer statt. Da scheint sich die Katze in den Schwanz zu beissen.

Ich diskutiere etwas mit @telekom_hilft, aber ohne Erfolg – was aber vor allem daran liegt, dass man Twitter mit seinen 140 Zeichen nur eine zu knappe Beschreibung der Problemsituation ermöglicht. Nach etwas Nachdenken komme ich selbst auf die (nahe liegende) Lösung. Natürlich hat auch der Router selbst eine Roaming-Einstellung. Wenn man diese aktiviert, klappt es ohne weitere Hürden: Mit dem Tagespass der deutschen Telekom lässt sich auch in Holland das mobile Internet problemlos verwenden.

Das sind gute Nachrichten. Mit der Prepaid-SIM-Karte aus einem EU-Land kommen auch wir Bewohner der Roaming-Insel Schweiz auf dem ganzen Kontinenten ins Netz. Und wir haben die Möglichkeit, das günstigste Angebot zu nutzen. Das heisst für mich, dass ich das Telekom-Guthaben noch aufbrauchen und mich danach nach einer wirklich preiswerten SIM-Karte umsehen werde. Jemand hat neulich mal behauptet, in Luxemburg gebe es besonders gute Angebote. Bei etwas Googeln ist mir jedoch kein besonders attraktives ins Auge gestochen – aber wenn jemand einen heissen Tipp hat, dann bitte ab in die Kommentare damit!

170808-huawei-2.png
Die Huawei-App hat interessante Dinge zu bieten – wie zum Beispiel die Möglichkeit, das WLAN der Unterkunft auf den Strand zu erweitern.

On a related note sei auf die Huawei Link-App verwiesen (iPhone/iPad und Android). Sie steuert die Einstellungen des mobilen Routers, ohne dass man mit dem Browser hantieren müsste. Sie zeigt an, wie viele Daten man schon verbraucht hat und warnt ggf., wenn man sein Kontingent überschreitet. (Allerdings kann man nur monatliches Guthaben eintragen und keine Tages- oder Wochenpässe.) Und sie hat Funktionen, die man in der Weboberfläche vergeblich sucht, zum Beispiel WLAN-Extender. Damit kann man ein anderes WLAN erweitern und zum Beispiel das Netz der Unterkunft so ausdehnen, dass man es auch am Strand benutzen kann…