160728-haendchen.jpg
Um eine Text-Bild-Schere zur Überschrift zu vermeiden, hätte ich hier den Griff einer Handbremse hineinretuschieren oder ein Füsschen abbilden können. Habe ich aber nicht gemacht.

Am letzten Montag bin ich Vater einer süssen, etwas ungeduldigen Tochter geworden, die in Wirklichkeit anders heisst, hier öffentlich aber Katla genannt werden wird. Diesen Übernamen verdient sie bis jetzt nur bedingt, da sie sich zwar durchaus lautstark bemerkbar machen kann, aber bislang nicht völlig unerwartet ausgebrochen ist.

Klar – mit Katla wird mein Zeitbudget neu geordnet und meine Prioritäten verschieben sich. Ich weiss auch nicht, ob es sinnvoll ist, dieses Blog hier allzu papabloggig werden zu lassen. Das heisst: Seid nicht enttäuscht, wenn die Kadenz der Beiträge per sofort zurückgeht. Einschlafen wird das Blog sicher nicht, aber die bisherige Taktung werde ich nicht aufrecht erhalten können.

Aber im Moment seid ihr ja eh alle in den Ferien, komplett offline und an Internetinhalten überhaupt nicht interessiert… ;-)