Hier zwei Empfehlungen zu Browser-Add-Ons, die ich nicht mehr missen möchte.

Browser-Add-ons sind etwas vom Besten, was die Menschheit je gesehen hat. Sie machen das Leben einfacher, schöner und lebenswerter. Mit Easy Copy habe ich im letzten Jahr Dutzende von Stunden Arbeitszeit gespart – wortwörtlich. Da jedoch zu viele Erweiterungen die Leistung des Browsers schmälern, muss man sie sorgfältig auswählen. Und nur die Crème de la Crème unter den Add-ons behalten:

150603-lazarus.png

Lazarus (für Firefox und für Google Chrome). Diese Erweiterung ist ein Muss für jeden Blogger, jeden Nutzer eines CMS und für intensive Webmail-Schreiber. Sie sichert nämlich den Inhalt von Textfeldern, was davor schützt, dass ungespeicherte Eingaben verloren gehen.

Denn eben: Ein Absturz, ein unabsichtliches Schliessen des falschen Reiters oder des Browsers – und weg ist all der Text, den man sich vorher unter Schweiss und Tränen abgerungen hat. Mir ist das beim Schreiben für dieses Blog mehrfach passiert und ich entging jedes Mal nur knapp einem Herzinfarkt (der Tobsuchtsanfall war allerdings unvermeidlich). Lazarus stellt den Inhalt früherer Versionen des Textfeldes beim Rechtsklick auf das Eingabefeld im Kontextmenü zur Verfügung. Man kann entweder nur das Feld, in dem der Cursor positioniert ist, oder das ganze Formular wiederherstellen.

Lazarus hat umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten: Man kann angeben, wie lange die gespeicherten Formulardaten aufbewahrt werden, ob sie durchsuchbar sein sollen oder nicht und wie sich Lazarus im privaten Modus verhält. Ausserdem lassen sich die gespeicherten Formulardaten passwortschützen. Man kann, wenn man das Add-on mag, eine Spende tätigen.

150603-duplicate-tab.jpg

Duplicate in Tab Context Menu (für Firefox). Diese Erweiterung dupliziert den aktuellen Reiter. Fragt sich: Warum sollte man das tun?

IMHO erleichtert es die Recherche. Beim Suchen nach Informationen ist es wichtig, Reiter offen zu halten, zu denen man zurückkehren möchte – denn um sie via Verlauf (Chronik) wieder aufzufinden, ist viel zu zeitraubend. Umgekehrt sollte man nicht jede Seite offen lassen, die man während seiner Informationssuche antrifft – sonst hat man irgendwann mal so viele Reiter vor Augen, dass man gar nichts mehr findet.

Viele Leute öffnen nun einen Link in einem neuen Reiter. damit die alte Ursprungsseite offen bleibt. Allerdings ist das etwas umständlich, da man dann zum neuen Reiter wechseln und dort nachsehen muss, ob die gesuchten Informationen überhaupt vorhanden sind. Falls nicht, kehrt man zum ursprünglichen Reiter zurück und setzt dort seine Suche fort.

Mit der Duplizierung von Reitern arbeitet man anders: Man öffnet Links grundsätzlich im aktiven Fenster, d.h. man klickt sich weiter, ohne neue Reiter anzulegen. Wenn man eine Seite gefunden hat, zu der man allenfalls zurückkehren möchte, dann dupliziert man sie. Es wird so quasi eine Kopie für später angelegt. Mit dieser Methode reduziert sich die Zahl der Reiter-Wechsel deutlich und es gibt auch weniger Orientierungsprobleme.

Die Erweiterung erlaubt es via Einstellungen, das duplizierte Fenster im Vordergrund oder im Hintergrund zu öffnen (für mich ist Hintergrund die bessere Wahl), und ich verwende das Tastaturkürzel Ctrl + M für das Duplizieren. Ich würde gerne eine einfacher zu tastende Kombination wie Ctrl + d verwenden, doch leider lässt es Firefox nicht zu, die Standard-Tastaturkürzel zu überschreiben. Ändern könnte man das indes über die Erweiterung Customizable Shortcuts.

Google Chrome hat einen eingebauten Befehl fürs Duplizieren. Um ein Tastaturkürzel zu verwenden, empfehle ich die Erweiterung Duplicate Tab Shortcut Key.