Die Folge drei der digitalen Patentrezepte zeigen, mit welchen Einstellungen man die Batterielaufzeit seines unverzichtbaren kommunikativen Begleiters maximiert. Ich habe das Video in einer iPhone- und einer Android-Variante produziert.

Hier die iPhone-Variante:

Und hier die Tipps für Android:
Den ganzen Beitrag lesen »


150629-picasso-effekt.jpg

Die neue Publisher-Ausgabe ist da – mit einem wirklich gelungenen Cover. Und das sind meine Kontributionen fürs Heft:

  • Gleichmässige Abstände zwischen Elementen ist der Auftakt-Beitrag zu den Tipps und Tricks für InDesign, Photoshop und Illustrator. Er erklärt, wie man unterschiedlich grosse Elemente am einfachsten verteilt. Ausserdem geht es um den richtigen Umgang mit Snippets, um Drag und Drop von Text bei InDesign, um die richtigen Zeichenformate für Hyperlinks wiederum bei InDesign, ums Schärfen verrauschter Bilder und um den Export von animierten GIFs aus Photoshop und InDesgin.
  • Foto-Porträts im Picasso-Stil beschreibt einen verblüffenden Bildbearbeitungstrick für Portraits, bei dem in schönster Picasso-Manier die Frontal-Ansicht und das Profil ineinander verschmolzen werden. Weitere Themen sind Adobe Comp CC, Typo-Blogs, alternative Font-Hersteller und die Geschichte von Photoshop
  • Im News-Bereich gibt das 2015er-Update der Adobe Creative Cloud zu reden: Creative Cloud 2015: Adobe verspricht «umfassendes Produktiv-Update», doch halten lässt sich dieses Versprechen nur sehr bedingt.
  • Im Schnellzugstempo zur Cyberschnecke erklärt einiges zur Erzeugung dreidimensionaler Strukturen mit dem Freeware-Programm Structure Synth. Ausserdem gibt es Batch-Bearbeitung für InDesign, ein Script zum Austausch von Bildern, eine Aktion für die Erzeugung von animierten Schneeflocken, ein Script für den Satz von Brüchen, Selektion ähnlicher Elemente bei InDesign und ein hübsches Script zur Erstellung von Zier-Elementen.
  • Und in Scribus: Alle Macht den Anwendern liefert Christoph Schäfer einen kompakten Einstieg ins offene Layoutprogramm Scribus

Beim Tagi brannten mir folgende Dinge unter den Nägeln:
Den ganzen Beitrag lesen »


Die App Seene von Obvious Engineering (iPhone und iPad/Android) erzeugt 3D-Bilder.

Ohne stereoskopische Kamera geht das natürlich nur auf Umwegen: Man beschreibt bei der Aufnahme des Fotos eine Schwenkbewegung, wobei das zentrale Motiv immer im Zentrum des Bildes bleiben sollte. Daraus errechnet die App dann eine räumliche Szene, die auf das Neigen und Kippen des Telefons reagiert: Sie bewegt sich dann so, als ob man eine Miniaturszenerie in seiner Hand bewegen würde. Den ganzen Beitrag lesen »


Riesige ausgehöhlte Berge gibt es nicht nur Schweiz. Das sowjetische Äquivalent zu den Gotthardbunkern heisst Jamantau. Es stammt aus der Ära Breschnews, ist 1000 Quadratkilometer gross und so geheimnisumwittert wie die Area 51. Ist der «überflüssige Berg» eine Weltvernichtungsmaschine, wie es in der Presse hiess – und ist sie gar noch in Betrieb?
Den ganzen Beitrag lesen »


Wie man letzte Woche lesen konnte, hat Vemedio, der Hersteller des populären Podcast-Clients Instacast, letzte Woche die Waffen gestreckt. Das ist sehr schade. Ich bin seit Jahren Instacast-Nutzer und habe die Software hier im Blog in hohen Tönen gelobt: Gepriesen sei Instacast!. Ich habe gerne für die App bezahlt, wobei ich das Cloud-Abo nicht gelöst hatte. Das brauchte ich nicht, da ich Podcasts ausschliesslich übers iPhone höre.

150624-pocket-casts-01.jpg
Links die Ansicht «Podcasts», rechts die Übersicht mit den «Episode Filters».

So muss ich mir nun überlegen, auf was für eine App ich umsatteln werde. Man kann Instacast zwar vorerst weiter nutzen. Aber wie ich immer wieder predige: Eingestellte Anwendungen sollte man besser früher als später ablösen. Irgendwann kommt ein Betriebssystem-Update daher, das die Kompatibilität beeinträchtigt. Ausserdem will man (als Nerd) keine Apps nutzen, bei denen nichts vorwärts geht.

Mein Favorit ist Pocket Casts von ShiftyJelly. Wichtig sind für mich bei einem Podcast-Client: Den ganzen Beitrag lesen »



Matthias Schüssler

Matthias Stadtfilter kleinIn diesem semiprivaten Blog geht es um Tech, Medien, Podcast, Radio und Off-Topic wird zum Topic erklärt.




Google Adsense

Digitale Patentrezepte

Einmal pro Woche gebe ich drüben bei Tagesanzeiger.ch praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

dpr01b-still.jpg

patentrezepte.tagesanzeiger.ch

Podcast!

Archiv