Eine grossartige Erweiterung für Firefox ist Easy Copy, so toll, dass ich dem Entwickler sogleich eine Spende entrichten wollte. Und wenn sie sich bewährt, dann werde ich sicherlich nochmals mit 50 Dollar nachdoppeln.

140512-copy-paste.jpg
Per Mausklick genau das Gewünschte kopieren! (Bild: Maik Meid/Flickr.com)

Das ist die Ausgangslage: Leute wie ich, die viele Kummerbox-Mails beantworten und bloggen wie die Wilden, bringen die Zwischenablage zum Glühen. Da werden URLs kopiert, dass es eine wahre Freude ist, denn Verweise aufs Web werten nicht nur Support-Mails auf, sondern auch Postings aller Art, sei es im Blog, auf Facebook oder Twitter oder im CMS einer «richtigen» Newssite.

Nun zitiere ich Links gerne mit dem Titel des Beitrags oder der Site. Also zum Beispiel: Zitate.de – Über 12’000 Zitate und Sprüche für jede Gelegenheit

Der Titel gibt eine Inhaltsangabe und eine Ahnung davon, was einen beim Klick erwartet. Wenn es ein Link auf eine fremdsprachige Site ist, verrät das der Titel ebenfalls: Man braucht nicht draufzuklicken, wenn man sowas nicht lesen kann oder mag. Der Linktitel bietet eine Google-Hilfe, falls sich irgendwann in Zukunft die Adresse des Ziels ändern sollte. Leider haben noch längst nicht alle Webmaster die Sache mit den Permalinks begriffen, sodass sie ihre Site immer mal wieder umstrukturieren. Was zur Folge hat, dass die schönen Links ins Leere zielen. Per Suche nach dem Titel findet man die neue Adresse sofort heraus, sodass die Anpassung schnell erledigt ist.

Kurzum: Ich verwende häufig Referenzen auf Internetadressen, was aber einiges an Arbeit macht: Ich wechsle vom Browser-Reiter A, in dem ich meinen Beitrag schreibe, zum Reiter B, der den Beitrag enthält, auf den ich verweisen möchte. Ich kopiere den Titel, wechsle zurück zu A, füge ihn ein, hole wiederum den Reiter B hervor, kopiere dort die Adresse, gehe zurück zu A und füge sie dort ein. Ein viermaliges Hin und Her – einfach nervig.

140512-easycopy01.jpg
Kopieren à la carte.

Die Erweiterung erlaubt es nun, beide Informationen gleich in einem Rutsch zu kopieren. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle oder eine Selektion in der geöffneten Webseite. Man kann auch auf einen Link klicken – dann gilt die Aktion nicht für die gerade offene Seite, sondern für den angeklickten Link und den Linktitel.

Templates
Damit Easy Copy die Informationen in der gewünschten Konfektionierungsform kopiert, erfasst man in den Einstellungen so genannte Templates. Zu den Einstellungen gelangt man, indem man im Kontextmenü Easy Copy > Options anklickt. Man kann natürlich auch in Firefox about:addons in die Adressleiste eingeben und im Easy Copy-Listeneintrag auf Einstellungen klicken.

Diese Templates arbeiten mit Variablen wie %title% für den Titel und %url% für die Adresse. Die kombiniert man auf eine Weise, dass die gewünschten Informationen gleich richtig strukturiert in die Zwischenablage gelangen. Wenn ich eine URL für ein Mail in die Zwischenablage kopiere, dann will ich den Titel in Anführungszeichen haben, gefolgt von einem Doppelpunkt und auf einer neuen Zeile die Adresse:

«Zum bookmarken und Nachschlagen: Best of Kummerbox!»:
http://www.clickomania.ch/fp/index.php/Kummerbox/

140512-easycopy02.png
Templates einrichten.

Die Vorlage (das Template) sieht entsprechend so aus:

«%title%»:
%url%

BBCode und HTML
Wenn ich für mein Blog schreibe, möchte ich die Informationen als BBCode kopiert haben (dafür verwende ich auch den im Beitrag Tempo Teufel beim Bloggen beschriebenen Trick). Simple as that:

[url=%url%]%title%[/url]

Ich arbeite auch mit mehreren CMS, die HTML-Code entgegennehmen. Dort verwende ich dieses Template:

<a href=%url% target="_blank">%title%</a>

So weit, so praktisch. Nun gibt es neben %title% und %url% noch eine ganze Menge weiterer Variablen. Sie werden auf der Seite von Smoky Ink aufgeführt. Man kann den HTML-Code der markierten Stelle (html_source) oder alle Links auf der Seite (links_text und links_html) übernehmen.

Über %date% fügt man das aktuelle Datum hinzu. Das könnte man für ein Template wie [url=%url%]%title%[/url] (abgerufen am %date%) nutzen. Es fügt diesen Link ein:

Primitive Aufräumaktionen (abgerufen am Donnerstag, 8. Mai 2014)

Alle Reiter in einem Aufwisch kopieren
Schliesslich erlaubt es Easy Copy auch, ein Template nicht nur für einen Reiter, sondern für alle offenen Reiter in einem Fenster auszuführen. Wenn man sich angewöhnt, die Reiter zu einem Thema in einem separaten Fenster zu öffnen, kann man diese gesammelten Links extrem effizient übernehmen und auf passende Weise dokumentieren.

Bei jedem Template gibt man vor, ob es aktiv oder inaktiv ist (also überhaupt nicht im Menü erscheint) und ob es auf der obersten Ebene des Kontextmenüs aufgeführt ist (Option Show in Main Menu). Falls diese Option nicht gesetzt ist, findet man das Template im Untermenü Easy Copy. Der Typ (Text oder HTML) bestimmt, wie die Templates formatiert werden. Wenn man alle Reiter kopiert, werden die Links beim Text mit einem Absatzzeichen getrennt, bei HTML mit <br>. Dieses Verhalten lässt sich im Einstellungsdialog über den Reiter Copy all tabs im Detail steuern.

Ein Problem gibt es indes: Nicht immer enthält der Titel einer Seite (%title%) wirklich sinnvolle Informationen. Fast immer gibt es unerwünschte Zusätze. Verwende ich mein BBCode-Template beim Tagesanzeiger, erhalte ich folgenden Bandwurm an Text: Datensicherheit: War da jemand an meinem Stick? – News Digital: Kummerbox – tagesanzeiger.ch

«Clutter» loswerden
Das ist mir deutlich zu ausführlich. Ich muss den Titel manuell editieren oder die Liste unter Remove unnecessary text from the front or back of the title nachtragen. Sie findet sich in den Einstellungen unter Formatting, und sie enthält Dinge wie « – Mozilla Firefox», die man nicht mitkopieren will. Für meinen Fall könnte ich nun « – tagesanzeiger.ch» eintragen. Es gibt aber auch noch den Selection-Trick. %selection% ist eine Variable, die den markierten Text in die Zwischenablage übernimmt. Ich brauche dann nur per Maus den Titel oder eine andere passende Textstelle zu markieren und das entsprechende Template auszuführen, und schon habe ich genau die gewünschte Information in der Zwischenablage.

Fazit: Ein echtes Highlight! Simpel, durchdacht und ein enormer Effizienzsteigerer. Eine unbedingte Empfehlung!

Praktisch fände ich noch folgende Funktionen:

  • Die Möglichkeit, ein Template zu duplizieren – das würde es beschleunigen, eine Variante eines bestehenden Templates einzurichten
  • Die Möglichkeit, einzelne Templates per Tastaturkürzel aufzurufen.
  • Eine Export-/Import-Funktion für die Templates. (Die Informationen stecken in der Datei C:\Users\[Benutzername]\AppData\Roaming\Mozilla\Firefox\Profiles\[Profil]\prefs.js und werden mit user_pref(”extensions.easycopy.templates… eingeleitet. Man kann sie als prefs.js-Hacker somit auch manuell sichern und kopieren.)