Die da oben und wir hier unten – das ist das Gefühl der Ohnmächtigen, die an den Himmel schauen und dort nicht azurblaue Freiheit und Kondensstreifen, sondern Verrat und chemische Unterjochung sehen. Klar – die Rede ist von den Chemtrails, eine der archetypischsten Verschwörungstheorien überhaupt.
Den ganzen Beitrag lesen »


Ein grossartiger Beitrag: Wenn Kinder von heute auf Technologie von gestern stossen:

Oder wie der kleine Nerd sagt: Vor drei Dekaden hätte ich das cool gefunden. Jetzt ist es nur noch ein Fussschemel.


Infografiken sind eeecht in Mode. Nicht zur Unrecht, denn eine gut gemachte Infografik vermittelt mitunter recht komplexe Sachverhalte auf eine eingängige, attraktive Weise. Es gibt nun aber auch schlechte Infografiken. Und die haben mit worstinfographic.com ihre eigene Domain.

Da findet man dann Perlen wie diese:

140527-do-i-need-an-infographic.png
Die Antwort ist Nein.
Den ganzen Beitrag lesen »


Ein Ding, das ich wirklich nicht verstehe, ist das Konzept der Musikrotation im Radio. Musikrotation – das ist eigentlich nur ein schönes Wort für: Immer und immer wieder der gleiche alte Scheiss. Ich habe deswegen aufgehört, SRF3 zu hören.

140527-records.jpg
Radiosender haben viele Platten zur Auswahl und spielen doch immer das gleiche. (Bild: Will Folsom/Flickr.com)

Hier könnte der Blogpost zu Ende sein, wenn der Sender nicht gezwungenermassen an mein Ohr dränge, weil ihn die Gattin gerne einschaltet. Und dann geht mir schon wieder der Hut: Zum Hunderttausendsten Mal «Männer» von Herbert Grönemeyer, «Love Shack» von den B52’s, Die Toten Hosen mit «Tage wie diese», Jamiroquai mit «Virtual Insanity», Kylie Minogue mit «Can’t Get You Out Of My Head», Texas mit «Black Eyed Boy», Outkast mit «Ms. Jackson», Plain White T’s mit «Hey There Delilah». Und wenn es hochkommt, folgen Bruno Mars und die Backstreet Boys.
Den ganzen Beitrag lesen »


Vor knapp zwei Jahren habe ich über die skandalösen Preise deutscher Zeitschriften am Kiosk geschrieben. Neulich suchte ich wieder einmal eine Verkaufsstelle für Gedrucktes, Schokoladiges und Rauchbares auf und durfte erfreut zur Kenntnis nehmen, dass sich an dieser Angelegenheit noch überhaupt nichts verändert hat. «Chip» wirbt weiterhin mit einem grossen «Nur 3€» unter dem Titelkopf. Und ganz am unteren Rand steht dann: «Schweiz: 6 Franken». Soviel zum «Impact» dieses Blogs, zur Wirksamkeit des Preisüberwachers und zur Lernfähigkeit deutscher Verlagsmanager.

140526-chip-digital-05.jpg
Via Dropbox in die iBooks-App.

Da ich nach wie vor keine Lust habe, mich veräppeln zu lassen, habe ich mich nach der Möglichkeit zum Erwerb der Zeitschriften in digitaler Form umgeschaut. Und tatsächlich: Auf pressekatalog.de gibt es diese Möglichkeit. Die Einzelausgabe für 3,59€*, und wenn ihr fragt, was das Sternchen bedeutet, dann ist es im Fuss erklärt:
Den ganzen Beitrag lesen »



Matthias Schüssler

Matthias Stadtfilter kleinIn diesem semiprivaten Blog geht es um Tech, Medien, Podcast, Radio und Off-Topic wird zum Topic erklärt.




Google Adsense

Digitale Patentrezepte

Einmal pro Woche gebe ich drüben bei Tagesanzeiger.ch praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

dpr01b-still.jpg

patentrezepte.tagesanzeiger.ch

Podcast!

Archiv