Wie viel Schwachfug passt in eine einzige Folge der «Verschwörungstheorie der Woche»? Das will Morgomatthias diese Woche ausloten, indem er sich dem Thema des Channelings» widmet. Ein Medium empfängt Botschaften aus höheren Sphären, von Erzengeln, Ausserirdischen oder von sonstwoher, und vermittelt diese weiter.
Die Urheber der Botschaft sind austauschbar, aber einige Dinge haben sie gemein: Sie werden auf Websites mit grässlichen Screendesign dargeboten (die Medien haben es nicht so mit «new media») und es gibt immer einen Shop, bei dem man für teuer Geld fragwürdige Waren kaufen kann.


Die Website online-convert.com stellt vielfältige Konvertierungsmöglichkeiten bereit – von Audio über Video bis hin zu Bildern, Ebooks, Archivdateien und Office-Dokumenten.

Eine der grössten Tücken im Dateiaustausch sind inkompatible Dateiformate. Von diesem Problem kann fast jeder Computernutzer ein Liedlein singen, der Dokumente mit Personen austauschen musste, die neuere, ältere oder einfach nur andere Programme nutzen. Wer eine alte Word-Version einsetzt, kann mit .docx-Dateien nichts anfangen. Wer ohne MS Office lebt, hat an .ppt-Präsentationen keine Freude. Und wer mit Windows XP unterwegs ist, kriegt eine Musikdatei mit .m4a-Endung unter Umständen nicht zum Laufen.

Retter in der Not sind Konvertierungsprogramme – falls man ein passendes findet und die Mühe auf sich nimmt, es herunterzuladen und zu konvertieren. Es geht aber auch per Web, via online-convert.com: Den ganzen Beitrag lesen »


Die Website shapecatcher.com findet anhand einer Skizze im riesigen Unicode-Zeichenvorrat die passenden Symbole.

Der Unicode-Zeichensatz umfasst 1,11 Millionen Zeichen: Vom lateinischen Alphabet über afrikanische und asiatische Zeichensysteme bis hin zu Arabisch, Griechisch und Kyrillisch. Auch Lautschriften, technische und mathematische Symbole sind enthalten, sowie ikon-artige Symbole für fast jeden Zweck.

120524-shapecatcher.jpg
Schneller findet man sein Warnsymbol nicht.

Das Problem bei so vielen Zeichen liegt auf der Hand: Das gewünschte Zeichen muss, bevor man es verwenden kann, überhaupt einmal gefunden werden. Bei Windows hilft die Zeichentabelle oder, bei manchen Programmen wie InDesign, eine Glyphen-Palette. Bei Mac OS X existiert die Zeichenübersicht. (Beachte zur Zeichentabelle die Anleitung bei Microsoft und zur Zeichenübersicht von Mac OS X.)
Den ganzen Beitrag lesen »


Nach etwas Gejammer (*) hat Soundcloud meinen Account mit dem Podcast-Feature ausgestattet. Das heisst, dass es meine schöne Morgomat-Rubrik von Radio Stadtfilter nun auch als Podcast gibt. Er heisst «Morgomatthias und seine Verschwörungstheorie der Woche» und ist unter folgender Feed-Adresse abonnierbar:
feeds.feedburner.com/verschwthdw
Zu finden ist er auch bei podster.de, podcast.de und inzwischen auch bei iTunes.

verschthdw-logo-pink-sherbet-photography.jpg
Originalbild von Pink Sherbet Photography
Den ganzen Beitrag lesen »


Ich bin seit ein paar Monaten Kunde bei audible.com und falls ich demnächst mit einem Herzinfarkt tot umfalle, möchte ich, dass folgendes in meinen Grabstein gemeisselt wird:
Hier ruht M.S., ins Grab befördert durch audible.com.

Ich rege mich in der Tat jedes Mal fürchterlich auf, wenn ich ein neues Hörbuch suche. Ich tue mich nicht leicht dabei. Die grosse Auswahl, mein erlesener Geschmack, es ist eine Herausforderung!

Dann, nach längerer Suche werde ich fündig, um… das Buch dann doch nicht kaufen zu dürfen:

We’re sorry. Due to publishing rights restrictions, we are not authorized to sell this item in the country where you live.

120525-bookpublisher-suck.jpg
Den ganzen Beitrag lesen »



Matthias Schüssler

Matthias Stadtfilter kleinIn diesem semiprivaten Blog geht es um Tech, Medien, Podcast, Radio und Off-Topic wird zum Topic erklärt.




Google Adsense

Digitale Patentrezepte

Einmal pro Woche gebe ich drüben bei Tagesanzeiger.ch praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

dpr01b-still.jpg

patentrezepte.tagesanzeiger.ch

Podcast!

Archiv