Schon etwas älter, aber trotzdem eine heisse Empfehlung: Die Ausgabe 177 von Chaos Radio Express, dem Podcast von Tim Pritlove, der heutzutage nur noch unter seinem Kürzel CRE läuft. Michael Steil gibt sehr kompetent Auskunft zum meistverkauften Heimcomputer, dem Commodore 64.

Die Sendung interessiert mich persönlich, da ich auf dem C64 zum ersten Mal mit Basic und mit Microsoft in Berührung gekommen bin. Ich hatte nicht das Glück, selbst so ein Kistchen zu besitzen, sondern musste mich immer über die Strasse und zwei Häuser weiter begeben, um da meinen Kumpel zu besuchen, der stolzer Besitzer eines C64 war. Falls mich meine Erinnerung nicht täuscht, musste ich auch darauf warten, dass er etwas in der Glotze sehen wollte, um mit Basic herumspielen zu können. Sonst wurde der C64 nämlich vor allem als Spielkonsole genutzt.

Im Gespräch mit Michael Steil tritt zutage, was man mit dem Ding auch noch hätte anstellen können, wenn man dem Basic entwachsen und zu der Assembler-Programmierung vorgestossen wäre. So weit bin ich als Sozius nie gekommen, was ich heute ein bisschen bedauere. Andererseits ist es doch erfreulich, dass ich trotz meiner Herkunft als Landei die damalige Revolution miterlebt habe.

111125-c64-screen.jpg
Eine neue Welt öffnet sich…

Der Podcast jedenfalls zeigt sehr schön auf, wie der C64 das Maximum aus den vergleichsweise primitiven Mitteln herausholen konnte und mit viel List und Tücke Dinge ermöglicht hat, die ein Apple II oder ein anderer Heimcomputer nicht konnte. Er zeigt auch auf, dass es beim C64 wirklich möglich ist zu verstehen, wie ein Computer funktioniert – etwas, das bei heutigen Maschinen nicht mehr drin liegt. Dabei hilft auch die wunderbare Simulation des MOS Technology 6502- Prozessors.

Kurz und gut: Ein sehr empfehlenswerter Podcast für Leute, die selbst eine nostalgische Beziehung zum C64 haben oder etwas über einen der Urväter der heutigen Compis erfahren möchten…

Mit einem HTML5-fähigen Browser kannst du den Podcast direkt hier anhören und ansonsten als MP3 herunterladen.